Sommerurlaub in den Dolomiten – naturbelassenes Gadertal

sommerurlaub-dolomiten

Wandern, Rad fahren, Klettern – in den naturbelassenen Landschaften des Gadertales erleben Sie einen abwechslungsreichen und naturnahen Urlaub mit der Familie. In dieser Alpenregion Südtirols präsentieren sich die Dolomiten mit rauer Schönheit. Die mächtigen Gipfel des Kreuzkofels, der Geislergruppe und des Peitlerkofels strahlen Ruhe und Gelassenheit aus. Ihre kahlen Felsspitzen recken sich kraftvoll in den azurblauen Himmel. Das Gadertal ist bei Aktivurlaubern und Naturfreunden gleichermaßen beliebtes Ziel für den Sommerurlaub in den Dolomiten. Grüne Almwiesen wechseln sich mit felsigen Regionen ab und kristallklare Bergbäche begleiten Sie auf Ihren Ausflügen.

Traumhafte Wanderrouten im Gadertal

peitler-kofel

Erleben sie in Ihrem Sommerurlaub in den Dolomiten die Faszination der Berge auf herrlichen Wanderrouten. Besuchen Sie die unberührte und abgeschiedene Bergwelt an der Antersascalm oder umrunden Sie auf einer rund fünfstündigen Wanderung den 2.875 Meter hohen Peitlerkofel. Naturerlebnisse sind Ihnen im Urlaub mit der Familie garantiert. Steinadler, Murmeltiere und Gämsen leben in den hochalpinen Regionen und mit etwas Glück können Sie die scheuen Bergbewohner in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Ein einmaliges Naturerlebnis ist der Aufstieg zur Fanes-Hochebene. Auf einer Höhe von 2.045 Metern haben Sie in der Heiligkreuz-Hütte die Gelegenheit zur Einkehr oder zur Übernachtung.

Sommerurlaub in den Dolomiten: Ausflugsziele bei St. Martin in Thurn

museum-gadertal

Eine Fülle landschaftlich reizvoller und historisch bedeutsamer Ausflugsziele erwarten sie in Ihrem Urlaub mit der Familie im Gadertal. Auf einer Wanderung zum Weiler Costa haben Sie einen traumhaften Ausblick auf die Burg Thurn und im Mühlental in Campill können Sie acht aufwendig restaurierte, historische Mühlen besichtigen. Im ladinischen Landesmuseum in St. Martin in Thurn erhalten Sie einen Einblick in die Bräuche und Traditionen der ladinischen Volksgruppe und auf dem Kaiserjägersteig schließen Sie Bekanntschaft mit alten Brücken und Stollen, die bereits im Ersten Weltkrieg benutzt wurden. Für kulturinteressierte Besucher ist ein Besuch im ladinischen Kulturinstitut mit eigener Bibliothek sehr aufschlussreich.